Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00



LabCamera by Mozaik Education

Windows 7, 8, 10 Desktop
Benutzerhandbuch

Einführung 

LabCamera ist ein Webkamera-basiertes Labor zur Erkundung und Datensammlung von Naturwissenschaften. Schüler und Lehrer können in diesem Labor mithilfe eines Rechners und der Software fundierte wissenschaftliche Betrachtungen anstellen und Messungen vornehmen.

Die Software verfügt aktuell über sieben Funktionen, die alle gleich einfach einzusetzen sind. Schüler können sie in der Klasse einsetzen oder sogar damit ihre Hausaufgaben erledigen. Darüber hinaus werden Schüler auch zu eigenen Experimenten angeregt, die effektiv durchgeführt werden können und damit Themen auf naturwissenschaftlicher Basis fördern. LabCamera weckt die Neugier auf die Welt, in der wir wohnen und regt zu mehr Kreativität bei der Erkundung dieser Welt an.

Dieses Benutzerhandbuch verschafft einen Überblick über die Komponenten und alle Funktionen von LabCamera.

Viel Freude beim Experimentieren!

Allgemeine Informationen 

Schützen Sie die Umwelt und sich selbst

Bitte gefährden Sie bei der Durchführung von Experimenten mit LabCamera keine Tiere und Pflanzen oder schaden der Umwelt. Zeigen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit Verantwortung und Umsicht beim Experimentieren. LabCamera übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die aufgrund Ihres Einsatzes dieser Software entstehen. Auch wenn wir darauf vertrauen, dass LabCamera einer der sichersten Wege für die Durchführung von wissenschaftlichen Experimenten ist, bitten wir Sie, die Software auf eigenes Risiko nutzen!

Gemeinsame Funktionen 
Kameraeinstellungen|Zur Einstellungen der Kameraeigenschaften wie Helligkeit, Kontrast, Schärfe, usw. auf diese Schaltfläche drücken. Die Funktion Blättern verwenden, wenn Ihr Kamerabild gespiegelt wird. Haben Sie mehrere Kameras an Ihr Gerät angeschlossen, können Sie wählen, welche Kamera von der Software genutzt werden soll und können die Bildfrequenz und Auflösung dieser Kamera einstellen. HINWEIS: die Software stellt automatisch die optimalen Werte ein.
Konsolengrößen ändern|Größenverhältnis der Minibildergalerie und der Hauptkonsole ändern.
Für eine Anzeige der folgenden Optionen obere Leiste des Programms drücken:
Home|Aktuelles Modul schließen und zum Hauptmenü zurückkehren. Hinweis: die Schaltfläche Home ist auch in der oberen rechten Ecke des Programms verfügbar.
Hilfe|Diese Schaltfläche zur Anzeige der Konsole Hilfeeinstellungen drücken.

In den Hilfeeinstellungen stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:

  • Kurzanleitung anzeigen: Zeigt eine halb-transparente Arbeitsfläche mit Kurzinformationen an.
  • Das Kontrollkästchen zum Schalten zwischen Anzeige/Verbergen der Kurzanleitung beim Einschalten verwenden.
  • Die Optionsschaltfläche zum Ändern der Sichtbarkeit von Schaltflächenbezeichnungen verwenden.
  • Benutzerhandbuch: Das Benutzerhandbuch anzeigen.
  • WebCam Laboratory Homepage: Zur Unternehmens-Homepage navigieren.
  • Über LabCamera: Informationen zu Softwareversion und Herausgeberverzeichnis anzeigen.
  • Zeitraffer-Aufnahme 

    Mit der Funktion Zeitraffer-Aufnahme können Sie langsame Prozesse in der Natur wie zum Beispiel die Bildung und Wanderung von Wolken, Eisschmelzen, Pflanzenwachsen und vieles mehr beobachten und besser verstehen lernen. Die Software mach in konfigurierbaren Abständen Standaufnahmen und reiht diese Aufnahmen zu einer Videobildersequenz zusammen.

    Aufnahmemodus

    1
    2
    3
    4
    c
    d
    b
    a

    1

    Ihre Kamera startet automatisch mit dem Start der Software. Der Bilderlauf der Kamera ist im Kamerafenster sichtbar.

    2

    Zeitabstand zwischen den Einzelbildern einstellen.

    3

    Die Schaltfläche Record (Aufnahme) für eine Aufnahme drücken. Ein roter Rahmen um das Kamerafenster herum beginnt zu blinken.
    Die Schaltfläche erneut zum Stoppen der Aufnahme drücken. Ihr aufgezeichnetes Video startet dann automatisch.

    4

    Ihr aufgezeichnetes Video wird automatisch zur Minibildergalerie hinzugefügt. Die Videodatei wird an Ihrem externen Speicherort im Ordner / LabCamera/TimeLapse gespeichert.

    Displayeinstellungen

    a

    Bildzähler anzeigen.

    b

    Aufnahmelänge anzeigen.

    c

    Zeitstempel anzeigen. Der Zeitstempel wird nicht nur in der Kameraansicht angezeigt, sondern auch im aufgezeichneten Video gespeichert.

    d

    Zeitintervalle zwischen den Bildern anzeigen.

    Wiedergabemodus.

    1
    2
    3

    1

    Zur Wiedergabe des Videos auf das Minibild doppelklicken. Hinweis: mit einem Rechtsklick oder durch längeres Gedrückthalten des Minibildes wird die Dateimenü angezeigt.

    2

    Zum Abspielen bzw. Anhalten des Videos hier drücken.

    3

    Die Suchleiste verwenden, um zum gewünschten Fragment zu springen.
    Kinematik 

    Mit der Funktion Kinematik können horizontale und vertikale Bewegungseigenschaften (Verschiebung, Geschwindigkeit und Beschleunigung) eines oder mehrerer Objekte in Echtzeit verfolgt werden. Die Software kann maximal 3 ausgewählte Objekte gleichzeitig aufnehmen und ermöglicht damit komplexe kinematische Versuche.

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11

    1

    Diese Schaltfläche zur Auswahl der folgenden Optionen drücken:

    Standard-Kameraansicht.

    Hintergrund entfernen. Diese Ansicht zeigt Ihr Objekt als Kreis in der Farbe Ihres Objekt/Ihrer Objekte an.

    Diese Ansicht zeigt eine langsam verblassende Bildspur des/der Objekt(e).

    Diese Ansicht zeigt eine bleibende Bildspur des/der Objekt(e).

    Diagramm auf dem Kamerabildschirm anzeigen.

    2

    Zur Auswahl des zu verfolgenden Objekts auf den Bildschirm drücken. Nach Auswahl wird das Objekt von einem farbigem Rand umrahmt. Sie können bis zu 3 Objekte auswählen.

    3

    Die Objekteigenschaften (Verschiebung s(t), Geschwindigkeit v(t)) werden in einem Diagrammfeld angezeigt.

    4

    Die Diagrammverteilungsdichte einstellen.

    5

    Anzeige von Verschiebung, Geschwindigkeit oder beidem auswählen.

    6

    Wählen Sie, welche Achse Sie beobachten möchten. Drücken Sie x, y oder xy.

    7

    Zur Aufnahme drücken.Ein roter Rahmen um das Kamerafenster herum beginnt zu blinken.

    8

    Zur Anzeige des aufgezeichneten Diagramms darauf drücken. HINWEIS: diese Schaltfläche wird nach erfolgreicher Aufnahme aktiviert.

    9

    Ein vorher aufgenommenes Video laden. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn keine Zeit für eine Echtzeiteinstellung bleibt oder ein Experiment Gefahren birgt.

    10

    Objekt löschen.

    11

    Diese Schaltfläche zur Auswahl der folgenden Optionen drücken:

    Kalibrierverfahren: Ein Objekt von bekannter Größe in das Sichtfeld der Kamera im gleichen Abstand positionieren, wie sich Ihr Zielobjekt von der Kamera entfernt befindet. Nun die bekannte Größe mit dem Kalibrierwerkzeug markieren, den Größenwert eingeben und die Messeinheit definieren.

    Diagrammansicht

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10

    1

    Zoom

    2

    Durch Auswahl eines Punktes im Diagramm wird dessen Wert angezeigt und das Diagramm kann damit für eine Offsetkorrektur nach oben oder nach unten verschoben werden.

    3

    Als Bild speichern

    4

    Tabelle speichern

    5

    Diagramm glätten. Hinweis: In einigen Fällen kann ein Glätten Ihr Diagramm signifikant verändern.

    6

    Rasterdichte einstellen.

    7

    Anzeige s(t) (Verschiebung).

    8

    Anzeige v(t) (Geschwindigkeit).

    9

    Anzeige a(t) (Beschleunigung).

    10

    Bewegungsachse auswählen, entlang der Sie Ihr Diagramm anzeigen möchten.
    Spionagekamera 

    Die Funktion Spionagekamera startet eine Aufnahme, wenn es eine Bewegung vor der Kamera wahrnimmt und ermöglicht so, dass Sie seltene und intime Vorgehen in der Natur festhalten können. Sie funktioniert genau wie andere bewegungsempfindliche Kameras.

    Aufnahmemodus

    1
    2
    3
    4
    5
    7

    1

    Hier ziehen, um die Aufnahmeempfindlichkeit der Software auf Bewegungsgeschwindigkeit einzustellen.

    2

    Das Begrenzungsrechteck auf die gewünschte Größe einstellen. Das Begrenzungsrechteck gibt den Bereich an, in dem der Bewegungsmelder aktiv ist, wenn Sie beispielsweise Aktivitäten um ein Vogelhaus herum aufnehmen möchten, verkleinern Sie die Größe des Begrenzungsrechtecks auf die unmittelbare Umgebung des Vogelhauses.

    3

    Die Anzeige der Bewegungsstufe zeigt die aktuelle Bewegungsstufe an. Die Aufnahme wird immer dann ausgelöst, wenn die Anzeige den Schwellwert überschreitet.

    4

    Die Schaltfläche Record (Aufnahme) für eine Aufnahme drücken. Stand-by: Ein roter Rahmen wird angezeigt Ein roter Rahmen um das Kamerafenster herum beginnt zu blinken.

    5

    Nachdem alles eingestellt ist, auf die Schaltfläche Record (Aufnehmen) drücken, um das Aufnahmegerät in den Stand-by-Modus zu schalten. Die Aufnahme startet, wenn die Bewegungsstufe im empfindlichen Bereich den im Bewegungsstufen-Schieberegler eingestellten Schwellwert überschreitet.

    6

    Aufnahmelänge anzeigen.

    Wiedergabemodus.

    1
    2
    3

    1

    Zur Wiedergabe des Videos auf das Minibild doppelklicken. Hinweis: mit einem Rechtsklick oder durch längeres Gedrückthalten des Minibildes wird die Dateimenü angezeigt.

    2

    Zum Abspielen bzw. Anhalten des Videos hier drücken.

    3

    Die Suchleiste verwenden, um zum gewünschten Fragment zu springen.
    Mikroskop 

    Mit der Funktion Mikroskop können Sie mikroskopische Messungen durchführen und darüber hinaus sämtliche Messungen vornehmen, wenn ein Referenzwert verfügbar ist (z. B. der Monddurchmesser). Webkameras können extrem nahe Aufnahmen vornehmen, daher können auch einzellige Organismen beobachtet werden.

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11

    1

    Ihre Kamera startet automatisch mit dem Start der Software. Der Bilderlauf der Kamera ist im Kamerafenster sichtbar.

    2

    Ein Bild aufnehmen|Zur Aufnahme einer Standaufnahme aus dem Bilderlauf der Kamera drücken.

    3

    Bild aus der Minibildergalerie laden. Hinweis: mit einem Rechtsklick oder durch längeres Gedrückthalten des Minibildes wird die Dateimenü angezeigt.

    4

    Zoom

    5

    Diese Schaltfläche zur Auswahl der folgenden Optionen drücken:

    Bild laden|Ein Bild von Ihrer Festplatte für die Durchführung von Messungen nach Kalibrierung laden. Hinweis: Für die Kalibrierung sollte Ihr Bild ein Element von bekannter Größe enthalten.

    6

    Diese Schaltfläche zur Auswahl der folgenden Optionen drücken:

    Entfernungsmaße|Zwei Punkte zum Messen der Entfernung zwischen ihnen markieren. Hinweis: Das Symbol Messen ist nur verfügbar, wenn das Bild kalibriert ist.

    Winkelmaße|Auf den Endpunkt des ersten Segments klicken, dann auf den Scheitelpunkt klicken und schließlich auf den Endpunkt des zweiten Segments klicken. Der Abstand wird automatisch berechnet.

    Flächenmaße|Zur Eingrenzung um die gewünschte Fläche herum klicken. Sicherstellen, dass der letzte Klick auf den gleichen Punkt wie der Startpunkt erfolgt. Die Fläche wird in Pixel oder in den Maßeinheiten, die während der Kalibrierung definiert wurden, berechnet. Je mehr Segmente Sie definieren, um so mehr entspricht das Flächenmaß dem echten Objekt.

    7

    Das Bild bewegen|Bei Vergrößerung Ihr Bild durch Klicken und Ziehen verschieben.

    8

    Rückgängig machen|Um die letzte Messung rückgängig zu machen, darauf drücken. Sie können so viele Messungen rückgängig machen, wie Sie möchten.

    9

    Größenjustierung|Mit der Kalibrierung können Sie Messungen auf Basis eines Referenzobjekts vornehmen. Ein Objekt von bekannter Größe vor die Kamera platzieren und die Schaltfläche Calibration (Kalibrierung) drücken. Dann die Start- und Endpunkte des bekannten Segments markieren und den Wert und Maßeinheiten definieren. Von nun an werden alle Messungen gemäß dem definierten Segment berechnet.

    10

    Diese Schaltfläche zur Auswahl der folgenden Optionen drücken:

    Im Bildformat speichern|Sie können Ihre Arbeiten als einfaches Bild zusammen mit den Messwerten speichern und als Messprotokollseite.

    11

    Diese Schaltfläche zur Auswahl der folgenden Optionen drücken:

    Farbzusammensetzung|Korrigieren Sie Ihre Standaufnahme, indem Sie dessen Helligkeit, Kontraste und Farbtöne feineinstellen.

    Kalibrierung

    Mit der Kalibrierung können Sie Objekte in Ihrer Kameraansicht messen. Wenn Sie ein Maß des untersuchten Objekts kennen, können Sie dies als Referenzinformation für die Kalibrierung nutzen. Für eine Kalibrierung in Ihrer Kameraansicht ein Objekt von bekannter Größe (z. B. Bleistift-Ersatzmine) vor die Kamera auf der gleichen Ebene platzieren, auf der sich Ihr Objekt befindet und dann auf die Schaltfläche Calibration (Kalibrierung) tippen. Sie können auch die unter folgender Website verfügbaren ausdruckbaren Messvorlagen verwenden: http://labcamera.com/resources/Sizing_template_metric.pdf

    1
    1
    2
    3
    4

    1

    Die Endpunkte Ihrer Kalibrierungslinie solange ziehen, bis sie auf die Ecken des Objekts bekannter Größe passen. Hinweis: vorgeladene Bilder zeigen bereits ein Kalibrierungsmaß an.

    2

    Den Wert für Größe des kalibrierten Objekts einrichten.

    3

    Die Maßeinheit einstellen.

    4

    Ihre Auswahl bestätigen oder ablehnen.

    Messungen vornehmen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8

    1

    Wählen Sie die Art der Messung aus, die Sie vornehmen möchten. Mögliche Optionen sind Länge, Winkel und Fläche.

    2

    Die Endpunkte auf dem Bildschirm platzieren. Für eine Längenmessung stehen Ihnen 2 Endpunkte zur Verfügung, für eine Winkelmessung 3. Für die Flächenmessung können Sie so viele Endpunkte wie nötig definieren. Um eine Fläche zu schließen, sicherstellen, dass der letzte Punkte mit dem ersten Punkt überlappt.

    3

    Das Messfenster für eine präzise Platzierung verwenden.

    4

    Ihre Messungen werden in der Messübersicht angezeigt. Durch Auswahl des Messwerts können Sie dessen Beschreibung bearbeiten.

    5

    Rückgängig machen|Um die letzte Messung rückgängig zu machen, darauf drücken. Sie können so viele Messungen rückgängig machen, wie Sie möchten.

    6

    Für die Entfernung einer ausgewählten Messung auf das Symbol für Papierkorb drücken.

    7

    Diese Schaltfläche zur Auswahl der folgenden Optionen drücken:

    Im Bildformat speichern|Sie können Ihre Arbeiten als einfaches Bild zusammen mit den Messwerten speichern und als Messprotokollseite.

    8

    Zur Kamera zurückgehen|Zur Kameraansicht schalten.
    Universal-Logger 

    Der Universal-Logger ist ein sehr spezielles Datenerkennungsmodul in Echtzeit, das Echtzeitwerte von jedem Instrument ablesen kann, das über eine digitale, Skalen- oder Flüssigkeitsanzeige verfügt. Alle Ihre alten Messgeräte in der Schule, die nicht an einen Computer angeschlossen werden können, können hier nun wieder eingesetzt werden.

    1
    2
    3
    4

    1

    Um eine Messung von Instrumenten mit digitaler Anzeige zu verwenden, darauf drücken.

    2

    Um eine Messung von Instrumenten mit Skalenanzeige zu verwenden, darauf drücken.

    3

    Um eine Messung von Instrumenten mit Flüssigkeitsanzeige zu verwenden, darauf drücken.

    4

    Video laden|Ein vorher aufgenommenes Video laden. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn keine Zeit für eine Echtzeiteinstellung bleibt oder ein Experiment Gefahren birgt.

    Kalibrierung

    1
    a
    b
    c
    d
    2
    3
    4
    5

    1

    Wenn Sie auf das Symbol digitale Anzeige drücken, erscheint ein 3-zelliges Raster. Jede Zelle stellt eine Ziffer auf Ihrem Gerät dar. Sollten Sie mehr oder weniger Zellen benötigen, verwenden Sie die Schaltflächen +/-, in der oberen Ecke des Rasters. Sie können für die Darstellung von bis zu 6 Ziffern Zellen hinzufügen. Jede Ecke des Hauptrasters ist eine aktive Ecke. Die Kreise auf der unteren Ecke stellen Dezimalstellen dar. Durch Tippen auf einen der Kreise wird ein Dezimalzeichen zwischen den entsprechenden Zellen eingefügt.

    a

    Diese Ecke zur oberen linken Ecke des Anzeigenbereichs Ihres Messgeräts ziehen.

    b

    Diese Ecke zum Drehen des Rasters ziehen.

    c

    Diese Ecke zum Verziehen der Zellen ziehen, sollte Ihr Gerät mit Zahlen in Kursivschrift arbeiten.

    d

    Durch Ziehen an dieser Ecke können Sie das Raster vergrößern bzw. verkleinern, damit alle Ziffern in der Anzeige Platz haben.

    2

    Sehen Sie sich den erkannten Wert an und stellen Sie sicher, dass er mit den aktuellen Werten auf Ihrem Messgerät übereinstimmt.

    3

    Die Mindest- und Maximalwerte Ihres Messbereichs einstellen.

    4

    Das Abtastintervall auf einen gewünschten Wert einstellen. Für langsame Veränderungen kann das Abtastintervall länger sein. Im Fall von kurzzeitigeren Veränderungen sollte ein kürzerer Abtastintervall verwendet werden, damit ein gleichmäßigeres Diagramm entsteht.

    5

    Zum Löschen einer ausgewählten Vorlage auf das Symbol für Papierkorb drücken.

    Ziel ist es, das Raster so an der Anzeige auszurichten, dass jede Zelle eine Ziffer bedeckt und dass das Dezimalzeichen sich am gleichen Platz befindet wie das Dezimalzeichen in der Geräteanzeige. HINWEIS: Lichtreflexionen und unzureichende Beleuchtung können die Genauigkeit der Werte beeinflussen.

    1
    a
    b
    c
    d
    2
    3
    4
    5

    1

    Wenn Sie auf das Symbol Skalenanzeige drücken, erscheint eine Messskalenvorlage. Die Kalibrierung dieser Komponente verläuft ähnlich wie die für das Symbol für die digitale Anzeige. Jede Ecke der Vorlage ist eine aktive Ecke.

    a

    Zum Bewegen der Vorlage am Scheitelpunkt ziehen. Die Position des Scheitelpunkts sollte bündig mit dem Drehmittelpunkt Instrumentenzeiger sein.

    b,c

    Die zwei Endpunkte der Vorlage so justieren, dass sie auf die Skalenanzeige Ihres Instruments passen.

    d

    Breite der Skalenanzeige einstellen.

    2

    Sehen Sie sich den erkannten Wert an und stellen Sie sicher, dass er mit den aktuellen Werten auf Ihrem Messgerät übereinstimmt.

    3

    Die Mindest- und Maximalwerte Ihres Messbereichs einstellen.

    4

    Das Abtastintervall auf einen gewünschten Wert einstellen. Für langsame Veränderungen kann das Abtastintervall länger sein. Im Fall von kurzzeitigeren Veränderungen sollte ein kürzerer Abtastintervall verwendet werden, damit ein gleichmäßigeres Diagramm entsteht.

    5

    Zum Löschen einer ausgewählten Vorlage auf das Symbol für Papierkorb drücken.

    Wenn die Einstellung korrekt ist, sollte der Zeiger Ihrer Vorlage direkt über dem Zeiger Ihres Instruments liegen. Die Mindest- und Maximalwerte Ihres Geräts mithilfe der rechten Konsole einstellen. Bitte vergessen Sie nicht, dass Lichtreflexionen und eine unzureichende Beleuchtung die Genauigkeit der Werte beeinflussen könnten.

    1
    a
    b
    2
    3
    4
    5

    1

    Wenn Sie auf das Symbol Flüssigkeitsanzeige drücken, erscheint eine Flüssigkeitsinstrumentvorlage. Die Kalibrierung dieser Komponente verläuft ähnlich wie die für die digitale Anzeige. Jedes Ende der Vorlage ist ein aktives Ende.

    a,b

    Die Vorlage so auf dem Bild Ihres Instruments positionieren, dass diese auf den Messwertbereich passt. Wenn die Einstellung erfolgreich war, sollten die in der rechten Konsole angezeigten Werte den aktuellen Werten Ihres Instruments entsprechen.

    2

    Sehen Sie sich den erkannten Wert an und stellen Sie sicher, dass er mit den aktuellen Werten auf Ihrem Messgerät übereinstimmt.

    3

    Die Mindest- und Maximalwerte Ihres Messbereichs einstellen.

    4

    Das Abtastintervall auf einen gewünschten Wert einstellen. Für langsame Veränderungen kann das Abtastintervall länger sein. Im Fall von kurzzeitigeren Veränderungen sollte ein kürzerer Abtastintervall verwendet werden, damit ein gleichmäßigeres Diagramm entsteht.

    5

    Zum Löschen einer ausgewählten Vorlage auf das Symbol für Papierkorb drücken.

    Messaufzeichnung

    1
    2
    3
    4

    1

    Nachdem alle Einstellungen vorgenommen wurden, die Schaltfläche Record (Aufnehmen) drücken, um die Aufzeichnung der gemessenen Werte zu starten.

    2

    Die rechte Konsole zeigt ein Diagramm in Echtzeit an. Sie können den Anzeigenbereich mithilfe von Fingergesten verändern.

    3

    Die Diagrammverteilungsdichte einstellen.

    4

    Zur Anzeige des aufgezeichneten Diagramms drücken.

    Diagrammansicht

    1
    2
    3
    4
    5
    6

    1

    Zoom

    2

    Durch Auswahl eines Punktes im Diagramm wird dessen Wert angezeigt und das Diagramm kann damit für eine Offsetkorrektur nach oben oder nach unten verschoben werden.

    3

    Als Bild speichern

    4

    Tabelle speichern

    5

    Diagramm glätten. Hinweis: In einigen Fällen kann ein Glätten Ihr Diagramm signifikant verändern.

    6

    Rasterdichte einstellen.
    Pathfinder 

    Der Pathfinder ist eigentlich eine Bewegungsdichtekarte. Je mehr Bewegung vorhanden ist, umso farbiger werden die aufgesuchten Wege am Bildschirm. Freuen Sie sich auf Nachverfolgung von Verkehrsdichte, einzelligen Lebewesen oder Ameisenstraßen in einer Ameisenfarm.

    1
    2
    3
    4
    5
    6

    1

    Ihre Kamera startet automatisch mit dem Start der Software. Der Bilderlauf der Kamera ist im Kamerafenster sichtbar.

    2

    Markierungsintensität einstellen

    3

    Die Schaltfläche Record (Aufnahme) für eine Aufnahme drücken. Ein roter Rahmen um das Kamerafenster herum beginnt zu blinken. Die Schaltfläche erneut zum Stoppen der Aufnahme drücken. Ihre aufgezeichnete Aufnahme wird angezeigt.

    4

    Ihre aufgezeichnete Aufnahme wird automatisch zur Minibildergalerie hinzugefügt. Die Bilddatei wird an Ihrem externen Speicherort im Ordner / LabCamera/Pathfinder gespeichert.

    5

    Ein vorher aufgenommenes Video laden. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn keine Zeit für eine Echtzeiteinstellung bleibt oder ein Experiment Gefahren birgt.

    6

    Diese Schaltfläche zur Auswahl der folgenden Optionen drücken:

    Farbe der Pfade auswählen.
    1
    2
    3

    1

    Zur Anzeige der Aufnahme auf das Minibild doppelklicken. Hinweis: mit einem Rechtsklick oder durch längeres Gedrückthalten des Minibildes wird die Dateimenü angezeigt.

    2

    Zum Schalten zwischen Farbkartenmodus und Pfadkartenmodus drücken.

    3

    Zur Kamera zurückgehen|Zur Kameraansicht schalten.
    Grafik-Wettspiel 

    Mit Kurven spielen und die Darstellung von Bewegung in einem Koordinatensystem mithilfe von Graph Challenge (Grafik-Wettspiel) lernen. Sie müssen nur eine Kurve und ein Objekt auswählen. Dann bewegen Sie Ihr Objekt oder Ihr mobiles Gerät so umher, dass es es Ihrer Kurve möglichst nah folgt.

    Das Ziel ist es, ein Objekt so zu bewegen, dass sich dessen Bewegungskurve so gut wie möglich mit der vordefinierten Kurve überlappt. Die Software berechnet den Prozentwert der Übereinstimmung und speichert diesen in der Punkteliste.

    Sie können zwischen den Modi horizontal, vertikal, näher-weiter oder drehen wählen.

    Objekt verfolgen

    Sie können jedes farbige Objekt oder einen vordefinierten Marker mit Graph Challenge verfolgen. Wenn Sie einem farbigen Objekt folgen möchten, stellen Sie bitte sicher, dass diese Farbe nicht auch im Hintergrund Ihres Objekts vorkommt. HINWEIS: Das Nachfahren einer Achsendrehung ist nur mithilfe eines vordefinierten Markers möglich.

    Sie können einen Marker aus der pdf-Datei, die sich in Ihrem Graph Challenge-Ordner befindet, drucken oder das Bild aus dem Anhang am Ende des Handbuchs verwenden.

    Um ein benutzerdefiniertes (farbiges) Objekt für die Verfolgung auszuwählen, drücken Sie auf das Objekt in Ihrem Kamerabildschirm. Ein farbiges Begrenzungsrechteck um das Objekt herum weist auf eine erfolgreiche Auswahl hin.

    Wenn Sie den vordefinierten Marker für die Verfolgung verwenden möchten, müssen Sie nur den Marker vor das Ansichtsfenster der Kamera bringen. Der Marker wird automatisch erkannt und Sie können sofort mit der Kalibrierung oder dem Nachfahren der Kurve beginnen. HINWEIS: Stellen beim Halten des Markers sicher, dass der gesamte Marker sichtbar ist - den schwarzen Rahmen nicht mit Ihren Fingern bedecken.

    Bewegungssteuerung

    Sie können Ihr Objekt auf zwei Arten in der Kameraansicht umherbewegen:

    - Sie können das Objekt entweder vor einer Standkamera oder

    - Ihre Kamera vor ein stationäres Objekt bewegen.

    Eine Kurve auswählen

    1
    2
    3

    1

    Nachdem alle Einstellungen vorgenommen wurden, die Schaltfläche Record (Aufnehmen) drücken, um den Wettbewerb zu starten.

    2

    Zur Auswahl einer Kurve einfach auf deren Minibild drücken

    3

    Zur Erstellung einer neuen Kurve „New“ (Neues) Minibild drücken. Mit dieser Aktion wird das Bearbeitungsfenster geöffnet. Bitte sehen Sie für eine Bearbeitungshilfe im Abschnitt „Kurven-Bearbeitung“ weiter unten nach.

    Spieloptionen

    Vor Beginn des Spiels müssen Sie folgende Bedienelemente einrichten.

    1
    2
    3
    !

    1

    Die Geschwindigkeit für das Wettspiel einrichten

    Langsam

    Normal

    Schnell

    2

    Die Richtung Ihrer Bewegung einstellen.

    !

    HINWEIS: Der Positionspunkt zeigt Ihnen die aktuelle Position Ihres Objektes. Sie können unter folgenden Richtungsmöglichkeiten wählen:

    Näher - Weiter

    Horizontal

    Vertikal

    Achsendrehung

    3

    Als Option können Sie hier Ihren Namen eintragen Dieser Name wird im Punktfeld und in der Ehrenhalle angezeigt. Die Eingabe Ihres Namens ist besonders dann nützlich, wenn mehrere Spieler hintereinander die gleiche Grafik abfahren und ihre Ergebnisse gerne mit einander vergleichen möchten.

    Größen- und Abstandskalibrierung

    Damit die Y-Achse in Ihrem Diagramm die richtigen Werte darstellt, müssen Sie die die Objektgröße und/oder den Abstand des Objektes zur Kamera kalibrieren.

    1

    1

    Zum Start des Größen- und Abstandskalibrierungs-Assistenten drücken Der Assistent führt Sie durch die Kalibrierungsschritte.

    Kalibrierung des Bewegungsbereichs

    Nach Auswahl eines Objekts für die Verfolgung müssen Sie Ihren Bewegungsraum kalibrieren, damit sichergestellt ist, dass die Bewegung Ihres Objekts höchste und niedrigste Werte Ihrer Kurve erreichen kann. Nach der Kalibrierung können Sie Graph Challenge so oft Sie möchten einsetzen, vorausgesetzt, Platzierung Ihrer Kamera und des verfolgten Objekts bleiben die gleiche wie während der Kalibrierung.

    Sobald die Kalibrierung beginnt, sehen Sie eine Kurve, die die Bewegung Ihres Objekts in der rechten Konsole darstellt. Bewegen Sie Ihr Objekt nach oben und nach unten, nach rechts und links, näher oder weiter weg oder lassen Sie sich um die eigene Achse drehen (je nach gewähltem Verfolgungsmodus), damit die höchsten und niedrigsten Werte aufgenommen werden, an die sich Ihre Kurve anpassen soll. Nach 5 Sekunden stoppt die Kalibrierung, wenn zwei klare Endpunkte aufgenommen wurden.

    1
    !
    min
    max

    1

    Drücken Sie die Schaltfläche Calibration (Kalibrierung), die sich in der Leiste unten befindet.

    Die Herausforderung annehmen

    Nachdem alle Einstellungen vorgenommen wurden, die Schaltfläche Record (Aufnehmen) drücken, um den Wettbewerb zu starten.

    Wenn Sie auf Start drücken, beginnt ein Zähler von 5 an zurückzuzählen. Bei Beginn des Kurvenabgleichs gibt eine vertikale Strichlinie die verstrichene Zeit auf der Kurve an. Ihr Ziel ist es, die Kurve so nah wie möglich abzufahren. Ihr Punktewert wird dauerhaft angezeigt.

    Ergebnisse

    1
    2
    3
    4

    1

    Drücken Sie auf die Schaltfläche „Record“ (Aufnehmen), um ein neues Spiel mit den gleichen Einstellungen zu starten.

    2

    Drücken Sie auf die Schaltfläche „Results“ (Ergebnisse), um sich die letzten Ergebnisse dieser Sitzung anzeigen zu lassen.

    3

    Im Ergebnisfeld können Sie frühere Abgleiche der gleichen Sitzung überprüfen.

    4

    Die ausgewählte Kurve wird hervorgehoben.

    Kurven-Bearbeitung

    1
    1
    1
    2
    3
    4
    5

    1

    Zum Ändern der Kurvenform die Hotspots nach oben oder nach unten schieben.

    2

    Die Schaltfläche Add / Remove points (Punkte hinzufügen/entfernen), um neue Punkte für die Kurve zu definieren oder Punkte zu entfernen. HINWEIS: je mehr Punkte, umso komplexer werden die erstellten Kurven.

    3

    Zum Weichzeichnen von scharfen Kurven die Grafik glätten.

    4

    Ihre Spieldauer einrichten. HINWEIS: Die Dauer des Spiels in Kombination mit der Anzahl der definierten Punkte bestimmt die Geschwindigkeit Ihres Spiels.

    5

    Speichern Sie Ihre Wettbewerbsaufgabe. Die gespeicherte Kurve wird in der Minibildergalerie angezeigt.

    Anhang 

    Markerbild für Graph Challenge

    Die Form bitte nicht ausschneiden, da Sie den weißen Hintergrund zum Halten des Markers benötigen.

    Added to your cart.