Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Mount Rushmore National Memorial (USA)

Mount Rushmore National Memorial (USA)

Die Skulpturen des Mount Rushmore National Memorial in den USA zeigen die monumentalen Porträtköpfe von vier US-Präsidenten.

Kunst

Schlagwörter

Mount Rushmore, Lincoln, Roosevelt, Borglum, Washington, Jefferson, Felsrelief, Relief, Präsident, South-Dakota, Gestein, Gedenkstätte, Politiker, Politik, Amerika, USA, Nordamerika, Granit, Symbol, Berg, Geschichte

Verwandte Extras

Fragen

  • Was trifft auf Thomas Jefferson zu?
  • Wie ist Thomas Jefferson gestorben?
  • Wann ist Thomas Jefferson gestorben?
  • Welches Ereignis kann mit Thomas Jefferson in Verbindung gebracht werden?
  • Wann wurde Thomas Jefferson geboren?
  • Wer war Präsident Thomas Jeffersons Vorgänger?
  • In welchem Jahrhundert lebte\nThomas Jefferson?
  • Der wievielte US-Präsident war\nThomas Jefferson?
  • Wann wurde Abraham Lincoln geboren?
  • Wer war Präsident Abraham Lincolns Vorgänger?
  • Wer war Präsident Abraham Lincolns Nachfolger?
  • In welchem Jahrhundert lebte\nAbraham Lincoln?
  • Der wievielte US-Präsident war\nAbraham Lincoln?
  • Wann wurde Theodore Roosevelt geboren?
  • Wer war Präsident Theodore Roosevelts Vorgänger?
  • In welchem Jahrhundert lebte\nTheodore Roosevelt?
  • Der wievielte US-Präsident war\nTheodore Roosevelt?
  • Wann wurde George Washington geboren?
  • Wer war Präsident George Washingtons Vorgänger?
  • In welchem Jahrhundert lebte\nGeorge Washington?
  • Der wievielte US-Präsident war\nGeorge Washington?
  • Wer war Präsident Thomas Jeffersons Nachfolger?
  • Wann ist Theodore Roosevelt gestorben?
  • Wie ist Theodore Roosevelt gestorben?
  • Wer war Präsident Theodore Roosevelts Nachfolger?
  • Was trifft auf Abraham Lincoln NICHT zu?
  • Was trifft auf Abraham Lincoln zu?
  • Welches Ereignis kann mit Abraham Lincoln in Verbindung gebracht werden?
  • Wer war Präsident George Washingtons Nachfolger?
  • Welches Ereignis kann mit George Washington in Verbindung gebracht werden?
  • Was trifft auf George Washington zu?
  • Wann ist George Washington gestorben?
  • Welches Ereignis kann mit Theodore Roosevelt in Verbindung gebracht werden?
  • Was trifft auf Theodore Roosevelt zu?
  • Was trifft auf Theodore Roosevelt\nNICHT zu?
  • Wann ist Abraham Lincoln gestorben?
  • Was trifft auf Thomas Jefferson NICHT zu?
  • Was trifft auf George Washington\nNICHT zu?
  • Wie ist Abraham Lincoln gestorben?
  • Wie ist George Washington gestorben?

3D-Modelle

Mount Rushmore National Memorial

Nahansicht

  • George Washington
  • Thomas Jefferson
  • Theodore Roosevelt
  • Abraham Lincoln

George Washington

George Washington

George Washington wurde 1732 in eine Landadelsfamilie geboren. Er war bereits als Kind und Teenager Teil der kulturellen Elite und erhielt eine ausgezeichnete Ausbildung. Später erhielt er eine Lizenz vom College of William & Mary als Geodät und arbeitete ab seinem 17. Lebensjahr als Geodät und Kartograf.

Seine militärische Karriere begann im Jahre 1752, als er zum Generaladjutanten der virginischen Miliz ernannt wurde. Zwei Jahre später, während des Siebenjährigen Krieges, stieg er in den Rang eines Oberst auf.

Anfang der 1770er Jahre wurde er eine der prominentesten Persönlichkeiten des Staates Virginia und 1774 im Ersten Kontinentalkongress als Vertreter Virginias gewählt. Im Jahre 1775, beim zweiten Kontinentalkongress, wurde Washington zum Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee ernannt.

Mit seinen exzellenten taktischen Fähigkeiten und seinem Mut führte er die Kontinentalarmee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg zum Sieg, wodurch er die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten vom britischen Königreich sicherte.

Außer seiner militärischen Karriere spielte Washington auch bei der Aushandlung des Vertrags von Paris eine bedeutende Rolle, indem die dreizehn Kolonien als die unabhängigen Vereinigten Staaten von Amerika anerkannt wurden. Außerdem verabschiedete er auch eine neue Verfassung und erreichte eine Konsolidierung des neuen Staates.

1789 wurde er vom Wahlmännerkollegium zum ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Als Präsident vertrat er die Politik der Einheit und Neutralität.

Am Ende seiner zweiten Präsidentschaftsperiode lehnte er eine dritte Amtszeit ab und entschied sich in den Ruhestand zu treten und sich auf sein Anwesen in Mount Vernon zurückzuziehen, um sich seinen Geschäften zu widmen.

Im Jahre 1799 starb er mit 67 Jahren an einer Kehlkopfentzündung.

Schon zu Lebzeiten wurde er als einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten als „Vater der Nation” bezeichnet. Die Hauptstadt des Landes sowie einer der Bundesstaaten sind nach ihm benannt.

Thomas Jefferson

Thomas Jefferson

Der dritte Präsident der Vereinigten Staaten wurde 1743 in eine wohlhabende Sklavenhalterfamilie geboren. Er genoss das Lesen und begann schon in jungen Jahren Fremdsprachen zu erlernen. Dank seines Lerneifers eignete er sich ein umfangreiches Wissen an. Nach dem Jurastudium praktizierte er als Anwalt.

Seine politische Karriere begann im Jahre 1775, als er am zweiten Kontinentalkongress als virginischer Delegierter teilnahm. Hier wurde er auf Empfehlung von John Adams zum Mitglied der Kommission zum Schreiben der Unabhängigkeitserklärung gewählt. 1779 wurde er zum Gouverneur von Virginia gewählt. Ab 1784 war er US-Botschafter in Paris und konnte deshalb an der Ausarbeitung der Verfassung der Vereinigten Staaten nicht mitwirken.

1790 wurde er zum Außenminister der Vereinigten Staaten ernannt und sieben Jahre später Vizepräsident der Präsidentschaft von John Adams. Im Jahre 1801 folgte er auf Adams als Präsident und diente zwei Amtszeiten lang.

Nach der Präsidentschaft konzentrierte er sich hauptsächlich auf die Bildung. 1814 entschied er, seine eigene Buchsammlung der Kongressbibliothek zu verkaufen, die im Britisch-Amerikanischen Krieg fast vollkommen zerstört wurde. Im Jahre 1819 gründete er die Universität von Virginia, die die erste Hochschuleinrichtung ohne jeglichen religiösen Einfluss war.

Jefferson starb am 4. Juli 1826, dem 50. Jahrestag der Verabschiedung der Unabhängigkeitserklärung, auf seinem Anwesen. Einige Stunden später verstarb auch John Adams. Jefferson wurde in Monticello, auf dem Anwesen der Familie beigesetzt. Seine Grabinschrift formulierte er selbst.

Thomas Jefferson, einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten, ist für das Verfassen der Unabhängigkeitserklärung weltweit bekannt. Sein Abbild ziert heute die Zwei-Dollar-Note.

Theodore Roosevelt

Theodore Roosevelt

Theodore Roosevelt wurde 1858 in eine vermögende Familie aus New York City geboren. Er studierte an der Harvard Universität und begann seine politische Karriere gleich nach Abschluss der Universität, indem er Mitglied der Republikanischen Partei wurde.

Zuerst erwarb er in Albany einen Abgeordnetensitz, wonach er während der Präsidentschaft von Benjamin Harrison ab 1888 schon auf einem höheren Regierungsposten tätig war. 1899 wurde er zum Gouverneur des Staates New York gewählt.

Außer ein anerkannter Politiker zu sein genoss er auch einen berühmten militärischen Ruf. Er war ein Oberst der berühmten Kavallerieeinheit „Rough Riders” im Spanisch-Amerikanischen Krieg. 2001 erhielt er für seine Handlungen posthum die Ehrenmedaille der USA.

Im Jahre 1901 wurde er unter William McKinley Vizepräsident. Noch im selben Jahr wurde Roosevelt, nach dem tödlichen Attentat auf McKinley, mit 42 Jahren der jüngste Präsident in der bisherigen Geschichte der Vereinigten Staaten.

Seine Innenpolitik war gekennzeichnet von der Forderung nach einer Monopolkontrolle gegenüber Wirtschaftsunternehmen (Trusts) und er legte großen Wert auf den Umweltschutz. In Bezug auf die Außenpolitik schien er noch selbstsicherer zu sein. Er hielt den Panamakanal für seine größte Errungenschaft. Als ausgezeichneter Diplomat endete er den Russisch-Japanischen Krieg, wofür er 1906 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

Nach zwei Präsidentschaftsperioden trat er in den Ruhestand, entzog sich jedoch nicht der Politik. Mit 60 Jahren starb er vermutlich durch ein Blutgerinnsel im Schlaf.

Eine Kuriosität über Theodore Roosevelt ist, dass der Teddybär nach ihm benannt wurde.

Abraham Lincoln

Abraham Lincoln

Abraham Lincoln wurde 1809 in eine arme Familie geboren. Er hatte eine schwere Kindheit, aber er liebte es zu lesen und eignete seine Bildung autodidaktisch an.
Als Ergebnis seines Engagements wurde Lincoln ein erfolgreicher Anwalt.

Er begann seine politische Karriere als Mitglied der Partei der Whigs. Er errang 1834 ein Mandat im Repräsentantenhaus von Illinois und wurde im Jahre 1846 in das US-Repräsentantenhaus gewählt. 1856 schloss er sich der Republikanischen Partei an.

1860 siegte er bei den Präsidentschaftswahlen mit einer überwältigenden Mehrheit. Zum Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkrieges im Jahre 1861 trug auch seine Politik bei. Am 01. Januar 1863 trat die Emanzipations-Proklamation Lincolns in Kraft, die ein entscheidender Schritt zur Abschaffung der Sklaverei in den Vereinigten Staaten von Amerika war. Noch im selben Jahr hielt er die Gettysburg Address, die eine der berühmtesten Reden in der Geschichte der USA wurde. 1864 wurde er als Präsident wiedergewählt.

Ein paar Tage nach der Kapitulation der Konföderierten Staaten von Amerika wurde Lincoln am 14. April 1865 von John Wilkes Booth im Ford's Theater in Washington DC erschossen. Der Präsident fiel in ein Koma und verstarb am nächsten Morgen.

Präsidenten

Animation

Das Rushmore Gebirge in South-Dakota ist nicht nur für seine naturgeografischen Eigenschaften berühmt, sondern für das Denkmal, das sich im südöstlichen Teil des Gebirges befindet.

Das Denkmal stellt die Köpfe von vier US-Präsidenten dar und wurde von Gutzon Borglum, einem dänisch-amerikanischen Bildhauer und seinem Sohn angefertigt.

Die Arbeiten wurden zwischen 1927 und 1941 mit 400 Arbeitern durchgeführt. Borglum sprengte das überflüssige Gestein mithilfe eines Punktiergeräts und Dynamit. Insgesamt wurden mehr als 400.000 Tonnen Gestein entfernt. Die Details wurden anschließend mit Presslufthämmern ausgestaltet.

Die monumentalen Reliefs stellen die Gesichter der Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln dar. Das ursprüngliche Plan war, die Präsidenten bis zur Taille zu zeigen.
Die Köpfe sind 18 Meter hoch und befinden sich in einer Höhe von ca. 150 Metern. Die Nasen sind etwa 6 Meter lang, während die Augen 3,5 Meter und die Münder jeweils 5,5 Meter breit sind.

Der Mount Rushmore National Memorial wird auch als „Heiligschrein der Demokratie” bezeichnet und jedes Jahr von Millionen Touristen besucht. Er ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Vereinigten Staaten.

Narration

Das Rushmore Gebirge in South-Dakota ist nicht nur für seine naturgeografischen Eigenschaften berühmt, sondern für das Denkmal, das sich im südöstlichen Teil des Gebirges befindet.

Das Denkmal stellt die Köpfe von vier US-Präsidenten dar und wurde von Gutzon Borglum, einem dänisch-amerikanischen Bildhauer und seinem Sohn angefertigt.

Die Arbeiten wurden zwischen 1927 und 1941 mit 400 Arbeitern durchgeführt. Borglum sprengte das überflüssige Gestein mithilfe eines Punktiergeräts und Dynamit. Insgesamt wurden mehr als 400.000 Tonnen Gestein entfernt. Die Details wurden anschließend mit Presslufthämmern ausgestaltet.

Die monumentalen Reliefs stellen die Gesichter der Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln dar. Das ursprüngliche Plan war, die Präsidenten bis zur Taille zu zeigen.
Die Köpfe sind 18 Meter hoch und befinden sich in einer Höhe von ca. 150 Metern. Die Nasen sind etwa 6 Meter lang, während die Augen 3,5 Meter und die Münder jeweils 5,5 Meter breit sind.

Der Mount Rushmore National Memorial wird auch als „Heiligschrein der Demokratie” bezeichnet und jedes Jahr von Millionen Touristen besucht. Er ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Vereinigten Staaten.

Verwandte Extras

Ivan Meštrović: Geschichte der Kroaten

Eines der berühmtesten Werke des kroatischen Bildhauers zeigt eine Frau in Tracht.

Religionen

Religion ist ein Teil unseres täglichen Lebens. Sie bestimmt die Struktur der Gesellschaft, die...

Das Lichtspieltheater (USA, 1930er Jahre)

In den 1910er Jahren brach in den Großstädten der USA ein Kino-Baufieber aus.

Fallingwater (Mill Run, USA, 1939)

Es ist eines der berühmtesten Privathäuser des US-amerikanischen Architekten Frank Lloyd...

Kleidung (Westeuropa, 1960er Jahre)

Die Kleidung verrät viel über die Lebensweise und Kultur eines Zeitalters und einer Region.

Die Alexander-Newski-Kathedrale (Sofia, 20. Jh.)

Die im neobyzantinischen Stil errichtete orthodoxe Kathedrale ist eines der Wahrzeichen...

Kleidung (Westeuropa, 1920er Jahre)

Die Kleidung verrät viel über die Lebensweise und Kultur eines Zeitalters und einer Region.

Das Rietveld-Schröder-Haus (Utrecht, 1924)

Das Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht gilt als Vorläufer der modernen Wohnhäuser.

Added to your cart.