Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Makedonischer Belagerungsturm (4. Jh. v. Chr.)

Makedonischer Belagerungsturm (4. Jh. v. Chr.)

Der Armee Alexander des Großen gelang es damit, auch befestigte Orte erfolgreich zu belagern.

Geschichte

Schlagwörter

Makedonien, Belagerungsturm, makedonischer Belagerungsturm, Alexander der Große, Schlacht, Krieg, Kriegsführung, Fallbrücke, Gebäude, Bauwerk, Belagerung, Stadtmauer, Belagerungsmaschinen, Persisches Reich, Militärgeschichte, Makedonisches Reich, Feldzüge, 4. Jahrhundert v. Chr., Milet, Kleinasien, Altertum, Geschichte, Schutz, Sicherheit, _javasolt

Verwandte Extras

3D-Modelle

Belagerungsturm

  • Stadtmauer
  • zerstörter Aquädukt
  • gefüllter Wassergraben
  • Belagerungsturm
  • Rampe
  • Sturmleitern
  • Balliste
  • Katapult

Aufbau

  • Räder
  • Fallbrücke
  • geschützte Etagen
  • Brüstung
  • Leitern
  • nasse Tierfelle
  • Rampe

Funktionsweise

Animation

  • Räder
  • Fallbrücke
  • geschützte Etagen
  • Brüstung
  • Leitern
  • nasse Tierfelle
  • Rampe

Belagerung von Milet

Sicht vom Turm

Sicht von der Stadtmauer

Narration

Wichtige Städte waren schon in der Antike von Wehrmauern umgeben. Wer solche Befestigungen angreifen wollte, brauchte neue Geräte, sogenannte Belagerungsmaschinen, um die Mauern zu durchbrechen oder zu überwinden. Katapulte waren effektiv beim Angriff aus der Ferne, aber für die erfolgreiche Einnahme der Stadt mussten sich die Soldaten den Mauern nähern. Hierfür wurden Sturmleitern, Rammböcke und Belagerungstürme verwendet. Die erste schriftlich belegte Verwendung von Belagerungstürmen geht auf die Zeit der Assyrer zurück. Später wurden sie auch von der makedonischen Armee zur Belagerung befestigter Orte eingesetzt.

Die Grundfunktion dieses Militärgeräts war, die Soldaten relativ sicher an die Mauer zu bringen, um diese dann effektiv anzugreifen zu können. Belagerungstürme waren hohe, mehrstöckige Bauten. Sie wurden meist auf Fahrgestellen mit Rädern gebaut. Die Soldaten benutzten interne Leitern, um den Turm zu erklimmen, dann wurde eine Fallbrücke auf die Mauer nieder gelassen. Die Truppen konnten dann die Mauern und das Schloss bzw. die Stadt stürmen. Um die Soldaten zu schützen, waren die Türme an mindestens drei Seiten durch Wände geschützt.

Da Belagerungstürme hauptsächlich aus Holz bestanden, versuchten die Verteidiger diese bedrohlichen Konstruktionen mit Brandgeschossen zu zerstören. Die Belagerer bedeckten deshalb die Außenseiten der Türme mit schwer entflammbaren Materialien, dazu eigneten sich zum Beispiel hervorragend nasse Tierfelle.

Verwandte Extras

Das Makedonische Reich

Der legendäre Herrscher und Feldherr Alexander der Große errichtete ein riesiges Reich.

Makedonischer Soldat (4. Jh. v. Chr.)

Die Soldaten des makedonischen Königreiches waren weithin gefürchtete Krieger.

Persischer Krieger (5. Jh. v. Chr.)

Die ausgezeichneten Bogenschützen waren Teil des gefürchteten persischen Heeres.

Altindischer Kriegselefant

Die Inder setzten die Kriegselefanten in zahlreichen Schlachten erfolgreich ein.

Der persische Herrscher (5. Jh. v. Chr.)

Die alten persischen Herrscher waren für die Größe ihres Reiches und ihren Reichtum berühmt.

Die griechische und makedonische Phalanx

Die aus Hellas stammende Phalanx war eine Formation der schweren Infanterie.

Die legendären Reiche des Altertums

Im Laufe der Geschichte entstanden und verfielen zahlreiche legendäre Reiche.

Die Schlacht von Gaugamela (331 v. Chr.)

In der Schlacht besiegte Alexander der Große die Perser.

Römische Belagerungsgeräte der Antike

Die römischen Eroberer benutzten sie erfolgreich zur Belagerung befestigter Orte.

Archimedes’ Kriegsmaschinen (3. Jh. v. Chr.)

Archimedes machte sich auch mit seinen Kriegsmaschinen einen Namen.

Das Trojanische Pferd

Nach Homers Epos war Odysseus List der Grund für Trojas Fall.

Die Schlacht bei Issos (333 v. Chr.)

Das persische Heer verlor die Schlacht bei Issos gegen das Kriegsheer Alexander des Großen.

Griechischer Hoplit (5. Jh. v. Chr.)

Der altgriechische schwerbewaffnete Fußsoldat.

Leonardo da Vincis Erfindungen: Angriffsmaschinen

Leonardo war nicht nur ein begabter Künstler, sondern auch ein angesehener Militäringenieur.

Added to your cart.