Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

In den Zwölffingerdarm mündende Drüsen

In den Zwölffingerdarm mündende Drüsen

Die Bauchspeicheldrüse und die Leber entleeren Verdauungssäfte in den Zwölffingerdarm.

Biologie

Schlagwörter

Zwölffingerdarm, Galle, Bauchspeichel, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Verdauung, Verdauungssystem, Verdauungstrakt, Mitteldarm, Drüse, Verdauungsenzym, Enzym, Eiweiß abbauende, Pankreas-Amylase, Amylase, Trypsin, Chymotrypsin, Lipase, Mensch, Anatomie, Biologie

Verwandte Extras

3D-Modelle

Verdauungssystem

  • Rachen - Hier beginnen die Speiseröhre und die Luftröhre.
  • Speiseröhre - Transportiert die Nahrung mit wellenförmigen (peristaltischen) Bewegungen zum Magen. Die peristaltische Bewegung wird durch ein koordiniertes Zusammenspiel von quergestreiften und längsgestreiften glatten Muskelschichten gewährleistet.
  • Leber - Wichtiges Entgiftungs- und Speicherorgan. Die größte Drüse unseres Körpers: Sie produziert Galle, welche die Fettverdauung unterstützt. Die Galle enthält keine Verdauungsenzyme, ihre Aufgabe ist es die Fetttropfen aufzulösen.
  • Gallenblase - Speichert die von der Leber produzierte Galle und gibt diese in den Dünndarm ab. Die Galle unterstützt die Fettverdauung. Die Galle enthält keine Verdauungsenzyme, ihre Aufgabe ist es die Fetttropfen aufzulösen.
  • Blinddarm - Er hat keine Verdauungsfunktion.
  • Wurmfortsatz - Ein Anhängsel des Blinddarms, ein lymphatisches Organ. Seine Entzündung wird umgangssprachlich Blinddarmentzündung genannt, dabei handelt es sich um einen lebensbedrohlichen Zustand, der einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert.
  • Mastdarm - Er dient der Flüssigkeitsaufnahme und formt den Stuhl.
  • Mundhöhle
  • Speicheldrüsen - Produzieren Speichel, der das Schlucken des Bolus ermöglicht. Sie enthalten Verdauungsenzyme (Amylase), die die Aufspaltung von Stärke beginnen. Ihr Bakterien abtötendes (bakterizides) Enzym ist das Lysozym.
  • Magen - In ihm verdaut das Enzym Pepsin Eiweiße. Das Pepsin benötigt eine stark saure Umgebung (pH-Wert ca. 2), diese wird durch die im Magen gebildete Salzsäure gewährleistet. Die Magenwand vollzieht wellenförmige (peristaltische) Bewegungen, die für die Vermischung des Mageninhaltes und dessen Weitertransport in den Dünndarm wichtig ist.
  • Bauchspeicheldrüse - Produziert den Pankreassaft, der Verdauungsenzyme enthält. Seine Enzyme sind die Kohlenhydrat abbauende Amylase, das Eiweiß abbauende Trypsin und Chymotrypsin, sowie die Fett abbauende Lipase. Die Bauchspeicheldrüse produziert außerdem Hormone. Das Wichtigste ist das Insulin, welches den Blutzuckerspiegel senkt.
  • Dünndarm - In ihm werden durch die Enzyme des Darmsafts und des von der Bauchspeicheldrüse produzierten Pankreassafts die Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette verdaut. Sein erster Abschnitt ist der Zwölffingerdarm, der seinen Namen seiner Länge von ca. 30 cm oder 12 Fingerbreiten verdankt. In ihn münden der galleführende Gang und der Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse.
  • Kolon (Grimmdarm) - Besteht aus vier Abschnitten: dem aufsteigenden Kolon, dem Querkolon, dem absteigenden Kolon und dem Sigmadarm. In ihm findet keine Verdauung statt. Es ist wichtig für die Aufnahme von Mineralstoffen und Wasser. In ihm leben Bakterien die B und K Vitamine produzieren.
  • After - Durch den After verlässt der Kot den Darm. Die Entleerung des Darms ist mithilfe zweier ringförmiger Schließmuskeln (Sphinkter) steuerbar. Der innere besteht aus glatter Muskulatur, der äußere aus willkürlich steuerbarer quergestreifter Muskulatur.

In den Zwölffingerdarm mündende Drüsen

  • Leber - Wichtiges Entgiftungs- und Speicherorgan. Die größte Drüse unseres Körpers: Sie produziert Galle, welche die Fettverdauung unterstützt. Die Galle enthält keine Verdauungsenzyme, ihre Aufgabe ist es die Fetttropfen aufzulösen. Störungen in der Galleproduktion oder Sekretion führen zu Problemen bei der Fettverdauung.
  • Bauchspeicheldrüse - Produziert den Pankreassaft, der Verdauungsenzyme enthält. Seine Enzyme sind die Kohlenhydrat abbauende Amylase, das Eiweiß abbauende Trypsin und Chymotrypsin, sowie die Fett abbauende Lipase. Die Bauchspeicheldrüse produziert außerdem Hormone. Das Wichtigste ist das Insulin, welches den Blutzuckerspiegel senkt.
  • Bauchspeicheldrüsengang - Durch ihn gelangt der Pankreassaft in den Zwölffingerdarm. Vor seiner Mündung vereinigt er sich mit dem Gallengang.
  • Gallengang - Durch ihn gelangt die Galle in den Zwölffingerdarm. Vor seiner Mündung vereinigt er sich mit dem Bauchspeicheldrüsengang.
  • Gallenblase - Speichert die Galle und gibt diese in den Dünndarm ab.
  • Zwölffingerdarm - Der erste Abschnitt des Dünndarms. Seinen Namen verdankt er seiner Länge von ca. 30 cm oder 12 Fingerbreiten. In ihn münden der Gallengang und der Bauchspeicheldrüsengang.

Lage des Zwölffingerdarms und der Drüsen

  • Leber - Wichtiges Entgiftungs- und Speicherorgan. Die größte Drüse unseres Körpers: Sie produziert Galle, welche die Fettverdauung unterstützt. Die Galle enthält keine Verdauungsenzyme, ihre Aufgabe ist es die Fetttropfen aufzulösen. Störungen in der Galleproduktion oder Sekretion führen zu Problemen bei der Fettverdauung.
  • Bauchspeicheldrüse - Produziert den Pankreassaft, der Verdauungsenzyme enthält. Ihre Enzyme sind die Kohlenhydrat abbauende Amylase, das Eiweiß abbauende Trypsin und Chymotrypsin, sowie die Fett abbauende Lipase. Sie produziert außerdem Hormone. Das Wichtigste ist das Insulin, welches den Blutzuckerspiegel senkt.
  • Dünndarm - In ihm werden durch die Enzyme des Darmsafts und des von der Bauchspeicheldrüse produzierten Pankreassafts die Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette verdaut. Sein erster Abschnitt ist der Zwölffingerdarm, der seinen Namen seiner Länge von ca. 30 cm oder 12 Fingerbreiten verdankt. In ihn münden der galleführende Gang und der Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse.

Verwandte Extras

Der Aufbau des Dünndarms

Im längsten Teil des Verdauungstraktes erfolgt der Großteil der Verdauung und Nährstoffaufnahme.

Die endokrinen Drüsen

Die endokrinen Drüsen produzieren Hormone, die ins Blut ausgeschüttet werden.

Das Gebiss

Das Gebiss besteht aus Schneidezähnen, Eckzähnen, Vormahl- und Mahlzähnen.

Das Hypothalamus-Hypophysen-System

Der Hypothalamus und die Hypophyse sind die Steuerzentralen unseres Hormonsystems.

Der Aufbau des Dickdarms

Der Dickdarm ist der letzte Teil des Verdauungstrakts, er folgt dem Dünndarm.

Der obere Verdauungstrakt

Die Nahrung gelangt aus der Mundhöhle durch das Schlucken in den Magen.

Die Anatomie und Funktion der Leber

Das lebenswichtige Organ ist wichtig für die Fettverdauung, Entgiftung und den Stoffwechsel.

Die Funktionsweise der Enzyme

Biochemische Reaktionen katalysierende Proteinmoleküle, deren Funktion regulierbar ist.

Die Nebenniere

Sie sind für die Homöostase und eine schnelle Reaktion in Stresssituationen verantwortlich.

Die Schilddrüse

Wichtige endokrine Drüse, deren Hormone den Stoffwechsel und das Kalziumgleichgewicht beeinflussen.

Die Blinddarmentzündung

Bei einer Entzündung des Wurmfortsatzes ist ein sofortiger operativer Eingriff notwendig.

Die Seife

Fettsäuren enthalten polare und unpolare Molekülanteile, so entfernen sie Fettflecken leicht.

Added to your cart.