Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Die tierische und pflanzliche Zelle, Organellen

Die tierische und pflanzliche Zelle, Organellen

In eukaryotischen Zellen befinden sich zahlreiche Organellen.

Biologie

Schlagwörter

Zelle, Organell, Zellbestandteile, eukaryotisch, Zellmembran, Zellwand, Atomkern, Zytoplasma, Golgi-Apparat, Chloroplasten, endoplasmatisch, Mitochondrium, endoplasmatisches Retikulum, Zytoskelett, Vakuole, DNS, Thylakoid, Pflanzenzellwand, Vesikel, Granum, extrazelluläre Matrix, skelettbildende Zelle, Chromatin, Histone, Lipidhülle, Kernmembran, glattes endoplasmatisches Retikulum, RER, Ribosom, Organismus, Zytologie, Pflanze, Tier, Biologie, _javasolt

Verwandte Extras

Das Augentierchen (Euglena viridis)

Der im Süßwasser lebende geißeltragende Einzeller betreibt Fotosynthese.

Das Pantoffeltierchen

Im Süßwasser lebender gemeiner bewimperter einzelliger Eukaryot.

Der Aufbau prokaryotischer und eukaryotischer Zellen

Lebewesen können in 2 Gruppen eingeteilt werden: Prokaryoten und Eukaryoten.

Die Fotosynthese

Pflanzen sind in der Lage aus anorganischen Stoffen organischen Zucker herzustellen.

Die Organisation des Erbgutes

Der wenige Mikrometer große Zellkern beheimatet die fast 2 m lange, mehrfach aufgewickelte DNA.

Die Organisationsebenen des Lebendigen

Die Animation stellt die Organisation der lebenden Systeme vom Individuum bis zur Zelle vor.

Die Riesenamöbe

Im Süßwasser lebender gemeiner heterotropher Einzeller, der seine Gestalt laufend verändert.

Die DNA

Die DNA ist der Träger der Erbinformation.

Die Meiose

Menschliche Keimzellen sind haploide Zellen, die durch Meiose aus diploiden Zellen gebildet werden.

Die Mitose

Eine Art der Zellenteilung, bei der die Chromosomenanzahl unverändert bleibt.

Die Struktur der Proteine

Struktur und Anordnung der Polypeptidketten beeinflussen die räumliche Struktur der Proteine.

Vegetative Pflanzenorgane

Diese Organe sind für das Überleben und die Entwicklung der Pflanze unverzichtbar.

Bakterien (fortgeschritten)

Bakterien sind einige Mikrometer große einzellige Organismen ohne Zellkern.

Das Chlorophyll

Das Blattgrün ist für die Lichtabsorption und somit für die Fotosynthese unverzichtbar.

Getreidearten

Getreide sind Süßgräser, die zu Nahrungszwecken angebaut werden.

Transportprozesse

In der Animation sind die aktiven und passiven Transmembran-Transportprozesse dargestellt.

Bakterien (kugel-, stäbchen-, schraubenförmig)

Bakterien lassen sich nach ihrer äußeren Form gruppieren.

Das Binde- und Stützgewebe

Umfasst straffes und lockeres Bindegewebe, Blut sowie das Fett-, Knorpel- und Knochengewebe.

Das Fettmolekül

An dem Glycerin sind drei gesättigte Fettsäuren gebunden.

Das Muskelgewebe

In unserem Organismus kommt glatte und quergestreifte Muskulatur sowie Herzmuskulatur vor.

Die Blüte

Hier ist der Blütenaufbau dargestellt.

Die Fotosynthese (Grundstufe)

Pflanzen sind in der Lage aus anorganischen Stoffen (Kohlendioxid und Wasser) organischen Zucker herzustellen.

Die Zellulose (C₆H₁₀O₅)n

Sie ist der Bestandteil von pflanzlichen Zellwänden und Fasern.

Ölmolekül

Triglyceride mit ungesättigten Fettsäuren, die bei Raumtemperatur flüssig sind.

Samen und Keimung

Im Samen der einkeimblättrigen Pflanzen (Monokotyledonen) wird nur ein Keimblatt angelegt.

Die Viren

Viren bestehen aus Proteinen sowie Erbgut und benötigen Wirtszellen zur Reproduktion.

Gegenüberstellung essbarer und giftiger Pilze

Einige Pilze können lebensgefährlich sein, andere sind alltäglicher Bestandteil unserer Ernährung.

Added to your cart.