Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Die Vermehrung und Entwicklung von Insekten

Die Vermehrung und Entwicklung von Insekten

Nach ihrem Lebenszyklus lassen sich Insekten in drei Kategorien einteilen: ametabole, hemimetabole oder holometabole Insekten.

Biologie

Schlagwörter

Entwicklungsstadien, Individualentwicklung, postembryonal, Entwicklung, Metamorphose, vollständige Verwandlung, Insekt, Gliederfüßer, Insekten, Libelle, Malariamücke, Larve, Ei, Imago, Puppe, Schmetterlinge, Fliegen, Mücken, Hautflügler, Zweiflügler, Brust, Lepisma, Bauch, Häutung, Tier, Biologie

Verwandte Extras

3D-Modelle

Entwicklungsstadien

  • Ametabolie
  • Hemimetabolie
  • Holometabolie

Ametabole Insekten

  • Larve
  • Larve
  • Larve
  • Larve
  • entwickeltes Silberfischchen
  • Ei

Hemimetabole Insekten

  • Ei
  • Larve
  • Wachstum, Häutung
  • Larve
  • entwickelte Große Königslibelle

Holometabole Insekten

  • Larve
  • Puppe
  • Ei
  • entwickelte Anopheles maculipennis

Entwickeltes Silberfischchen

  • entwickeltes Silberfischchen - Dieses 7–10 mm lange Insekt ist in Europa beheimatet, kann aber heute überall auf der Welt gefunden werden. Er zeichnet sich durch seinen silbergrauen Körper und drei langen Schwanzanhänge am Hinterleibsende aus. Das Insekt ist nicht wählerisch, es ernährt sich hauptsächlich von stärkehaltigen Stoffen, aber manchmal auch von Wolle und Lederwaren.

Entwickelte Große Königslibelle

  • entwickelte Große Königslibelle - Dieses Insekt ist in Europa weit verbreitet und kommt auch in Asien, bis nach Nordwestindien vor. Seine Lebensräume sind bevorzugt Ebenen und gut bewachsene Gewässer. Das Insekt ist ein robustes Tier mit einer Länge von 68–84 mm. Als Raubtier ernährt es sich von anderen fliegenden Insekten.

Entwickelte Anopheles maculipennis

  • entwickelte Anopheles maculipennis - Eine der sechs Mückenarten, die Malaria in Gebieten übertragen können, in denen diese Krankheit vorkommt. Sie ernährt sich bevorzugt vom Blut der Säugetiere als vom menschlichen Blut.

Animation

  • Ametabolie
  • Hemimetabolie
  • Holometabolie
  • Larve
  • Larve
  • Larve
  • Larve
  • entwickeltes Silberfischchen
  • Ei
  • Ei
  • Larve
  • Wachstum, Häutung
  • Larve
  • entwickelte Große Königslibelle
  • Larve
  • Puppe
  • Ei
  • entwickelte Anopheles maculipennis

Narration

Insekten vermehren sich durch innere Befruchtung, d.h. Männchen legen männliche Geschlechtszellen in den Genitaltrakt der Weibchen ab. Nach der Befruchtung legen die Weibchen die befruchteten Eizellen ab.
Nachdem die Larven aus den Eiern schlüpfen, häuten sie sich während der Entwicklungsphase mehrmals. Erwachsene Insekten, die Imagines, wachsen und häuten sich nicht mehr weiter. Insekten können sich unterschiedlich entwickeln: ametabol, hemimetabol oder holometabol.

Bei ametabolen Insekten sind die Veränderungen während der Entwicklung nicht signifikant. Ein Beispiel für ein solches Insekt ist das Silberfischchen, ein sogenannter Kosmopolit, der oft in unseren Häusern zu finden ist. Das Ei des Silberfischchens entwickelt sich zu einer Larve, deren Aussehen und Lebensweise der des entwickelten Silberfischchens, der Imago, sehr ähnlich ist. Sie unterscheiden sich nur in der Größe, Farbe und in der Entwicklung ihrer Organe.

Die Entwicklung hemimetaboler Insekten ist viel spektakulärer. Ein Beispiel für ein solches Insekt ist die Große Königslibelle. Ihre aus dem Ei schlüpfende Larve unterscheidet sich sowohl im Aufbau als auch in der Lebensweise deutlich von der Imago. Die Libellenlarve führt eine aquatische Lebensweise, während die Imago über Flügel verfügt.

Die Entwicklung holometaboler Insekten ist die komplexeste von allen. Ein Beispiel für ein solches Insekt ist die Mücke. Die aus dem Ei schlüpfende Larve entwickelt sich mit der Zeit zu einer Puppe. Die Mückenpuppe ist im Vergleich zu der anderer Insekten sehr beweglich. Im Puppenstadium verflüssigt sich der Großteil des Gewebes und es wird völlig neues Gewebe gebildet. Schließlich schlüpft die voll entwickelte Imago aus der Puppenhaut.

Verwandte Extras

Der Hirschkäfer

Die Animation zeigt die Muskulatur, das Fliegen und die Fortpflanzung der Insekten.

Die Theiß-Eintagsfliege

Das Leben der erwachsenen Tiere dauert nur einen Tag und beschränkt sich auf die Fortpflanzung.

Der Dickschwanzskorpion

Androctonus australis ist eine der gefährlichsten Skorpionarten.

Der Feldmaikäfer

Allgemein bekannter Käfer. Seine Larve, der Engerling ist ein landwirtschaftlicher Schädling.

Der Große Kohlweißling

Am Beispiel des Großen Kohlweißlings wird der anatomische Aufbau der Schmetterlinge gezeigt.

Die Honigbiene

Die Staaten bildende Honigbiene stellt Honig her, der eine wertvolle Nahrung für uns darstellt.

Die Rote Waldameise

In einem Ameisennest leben Königinnen, Männchen und Arbeiterinnen.

Die Vielfalt der Sehorgane

Im Laufe der Evolution entwickelten sich unterschiedliche Arten von Sehorganen.

Europäischer Riesenläufer

Die im Mittelmeerraum verbreiteten Hundertfüßerarten werden dargestellt.

Der Teichfrosch

Allgemein bekannte Froschart, an deren Beispiel wir den Aufbau der Amphibien kennenlernen.

Der Lebenszyklus von Moosen und Farnen

Am Beispiel von Moosen und Farnen wird der allgemeine Lebenszyklus der Pflanzen dargestellt.

Die Meiose

Menschliche Keimzellen sind haploide Zellen, die durch Meiose aus diploiden Zellen gebildet werden.

Die vorgeburtliche Entwicklung

In der Animation wird die Entwicklung des menschlichen Embryos und Fötus veranschaulicht.

Added to your cart.