Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Die Beta-D-Ribose (C₅H₁₀O₅)

Die Beta-D-Ribose (C₅H₁₀O₅)

Ein in Nukleinsäuren, Coenzymen, Nukleotiden und Nukleosiden vorkommender kristalliner Stoff.

Chemie

Schlagwörter

Beta-D-Ribose, Kohlenhydrat, Monosaccharid, Zucker, Pentose, Aldopentose, Aldose, Nukleinsäure, Nukleotid, RNA, ATP, NADH, organische Chemie, Chemie, Biologie

Verwandte Extras

Das ADP, ATP

Das ATP ist das wichtigste energieliefernde Molekül der Zellen.

Das Coenzym A

Ein Coenzym, das in Abbau- und Aufbauprozessen Acylgruppen transportiert.

Die RNA

RNA setzt sich aus Phosphorsäure, Ribose und Cytosin, Uracil, Adenin bzw. Guanin zusammen.

Das Phosphat-Ion (PO₄³⁻)

Das Phosphat-Ion ist ein Komplex-Ion, das durch Protonenabgabe aus Phosphorsäure entsteht.

Desoxyribose (C₅H₁₀O₄)

Die 2-Desoxy-β-D-ribofuranose ist Bestandteil der DNA, sie enthält eine Hydroxylgruppe.

Die D-Ribose (C₅H₁₀O₅)

Offenkettige Form der Ribose. Vorkommen: Nukleinsäuren, Coenzyme, Nukleotide und Nukleoside.

Das NAD, NADP, NADPH

NAD ist ein für die abbauenden Stoffwechselprozesse wichtiges, Wasserstoff transportierendes Coenzym.

Das Purin (C₅H₄N₄)

Purin ist eine stickstoffhaltige, heterozyklische Verbindung. Seine Derivate sind Guanin und Adenin.

Das Pyrimidin (C₄H₄N₂)

Eine stickstoffhaltige, heterozyklische Verbindung. Seine Derivate sind Thymin, Cytosin und Uracil.

Moleküle Aufgaben VI. (Kohlenhydrate)

Aufgaben zur Gruppierung und Strukturen der Mono-, Di- und Polysaccharide.

Added to your cart.