Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Die Amylose ((C₆H₁₀O₅)n)

Die Amylose ((C₆H₁₀O₅)n)

Ein aus Alfa-D-Glucose-Monomeren aufgebautes Molekül. Sie bildet das Innere des Stärkekorns.

Chemie

Schlagwörter

Amylose, Stärkemolekül, Stärkekorn, Polysaccharid, Kohlenhydrat, zusammengesetzter Zucker, Reservestoff, Alfa-D-Glucose, helikal, Makromolekül, spiral, Amylopektin, Kartoffelknolle, organische Chemie, Chemie, Biologie, Biochemie

Verwandte Extras

Die Alfa-D-Glucose (C₆H₁₂O₆)

Ein Isomer der Glucose, genauer gesagt, der D-Glucose.

Beta-D-Fructose (Fruchtzucker) (C₆H₁₂O₆)

Die Fructose, auch Fruchtzucker genannt, ist das süßeste Kohlenhydrat.

Der Ringschluss der Glucose

Die Animation zeigt den Prozess des Ringschlusses von offener Glukose in Alpha- und Beta-D-Glukose.

Die Laktose (C₁₂H₂₂O₁₁)

Die Laktose ist ein in der Säugetiermilch enthaltener Zucker.

Die Maltose (Malzzucker) (C₁₂H₂₂O₁₁)

Die Maltose ist ein Disaccharid und entsteht aus der Verbindung zweier Alfa-D-Glukosen.

Die Saccharose (Rübenzucker) (C₁₂H₂₂O₁₁)

Eine weiße, gut wasserlösliche, süße Verbindung, bekannt als Zucker.

Die Zellobiose (C₁₂H₂₂O₁₁)

Die Zellobiose ist ein Grundbaustein der Zellulose.

Die Zellulose (C₆H₁₀O₅)n

Sie ist der Bestandteil von pflanzlichen Zellwänden und Fasern.

Ethen Polymerisation

Durch die Ethen (Ethylen) Polymerisation wird der Polyethylen genannte Kunststoff hergestellt.

Moleküle Aufgaben VI. (Kohlenhydrate)

Aufgaben zur Gruppierung und Strukturen der Mono-, Di- und Polysaccharide.

Added to your cart.