Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Das Purin (C₅H₄N₄)

Das Purin (C₅H₄N₄)

Purin ist eine stickstoffhaltige, heterozyklische Verbindung. Seine Derivate sind Guanin und Adenin.

Chemie

Schlagwörter

Purin, stickstoffhaltige organische Verbindung, heterozyklische Verbindung, Heteroatom, Purin-Grundgerüst, Guanin, Adenin, DNS, Nukleinsäure, Nukleotid, RNA, Basenpaar, Koffein, Theophyllin, Harnsäure, Pyrimidin, Imidazol, organische Chemie, Chemie, Biologie, Biochemie

Verwandte Extras

3D-Modelle

Grundkörper und Basen

  • Purin-Grundgerüst
  • Adenin
  • Guanin

Purin (C₅H₄N₄)

Daten

Molare Masse: 120,11 g/mol

Schmelzpunkt: 216 °C

Eigenschaften

Das Molekül setzt sich aus einem Imidazol- und einem Pyrimidin-Ring zusammen. Dementsprechend sind die Merkmale des Imidazol- und des Pyrimidin-Ringes auch für das Purin charakteristisch. Das Molekül enthält drei basisartige Stickstoffatome. Das Purin ist ein farbloser, kristalliner Stoff, der sich in Wasser neutral reagierend löst, aber in Alkohol, Ether und Chloroform nicht. Mit Basen und Säuren bildet es Salze.

Vorkommen, Herstellung

Purin kommt in der Natur nicht vor, aber seine Derivate sind in bedeutender Menge vorhanden. Verbindungen mit einem Purin-Grundgerüst sind z. B. das Koffein, das Theophyllin und die Harnsäure. Die stickstoffhaltigen organischen Basen, von denen das Adenin und das Guanin Derivate des Purins sind, sind Bausteine der Nukleinsäuren und anderer Nukleotidverbindungen. Es wird durch die unter entsprechenden Voraussetzungen durchgeführte Erhitzung des 4,5-Diaminopyrimidins oder aus Formamid hergestellt.

Grundgerüst

Adenin

Guanin

Narration

Verwandte Extras

Das ADP, ATP

Das ATP ist das wichtigste energieliefernde Molekül der Zellen.

Das NAD, NADP, NADPH

NAD ist ein für die abbauenden Stoffwechselprozesse wichtiges, Wasserstoff transportierendes Coenzym.

Die DNA

Die DNA ist der Träger der Erbinformation.

Die Organisation des Erbgutes

Der wenige Mikrometer große Zellkern beheimatet die fast 2 m lange, mehrfach aufgewickelte DNA.

Die RNA

RNA setzt sich aus Phosphorsäure, Ribose und Cytosin, Uracil, Adenin bzw. Guanin zusammen.

Das Bärtierchen

Bärtierchen können extreme Bedingungen überleben, z.B. im Weltall am Leben bleiben.

Desoxyribose (C₅H₁₀O₄)

Die 2-Desoxy-β-D-ribofuranose ist Bestandteil der DNA, sie enthält eine Hydroxylgruppe.

Das Coenzym A

Ein Coenzym, das in Abbau- und Aufbauprozessen Acylgruppen transportiert.

Das Imidazol (C₃H₄N₂)

Eine biologisch und praktisch wichtige organische Verbindung.

Das Pyrimidin (C₄H₄N₂)

Eine stickstoffhaltige, heterozyklische Verbindung. Seine Derivate sind Thymin, Cytosin und Uracil.

Das Pyrrol (C₄H₅N)

Ein Vertreter der stickstoffhaltigen, heterozyklischen Verbindungen.

Das Tryptophan

Eine der zwanzig proteinogenen Aminosäuren. Die Seitenkette des Tryptophans ist ringförmig.

Die Beta-D-Ribose (C₅H₁₀O₅)

Ein in Nukleinsäuren, Coenzymen, Nukleotiden und Nukleosiden vorkommender kristalliner Stoff.

Moleküle Aufgaben VII. (Stickstoffhaltige Kohlenverbindungen)

Aufgabe zur Gruppierung und Struktur der stickstoffhaltigen organischen Verbindungen.

Added to your cart.