Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Das Atmungssystem

Das Atmungssystem

Das Atmungssystem ist für die Aufnahme von Sauerstoff und Abgabe von Kohlendioxid verantwortlich.

Biologie

Schlagwörter

Atmungssystem, Atmung, Einatmung, Ausatmung, Lunge, Brustkorb, Atemmuskulatur, Atemweg, Bronchie, Bronchien, Lungenbläschen, Gasaustausch, kleine Blutkreislauf, rote Blutkörperchen, Sauerstoffbindung, Sauerstoff, Kohlendioxid, Lungenmodell, Luftröhre, Kehlkopf, Nasenhöhle, Blende, Zwischenrippenmuskulatur, Haargefäß, Atemfläche, Mensch, Biologie

Verwandte Extras

Fragen

  • Stimmt diese Behauptung?\nDie linke und die rechte Lunge sind gleich groß.
  • In Ruhe beträgt die normale Atemfrequenz eines Erwachsenen 12 Atemzüge pro Minute. Bei einem normalen Atemzug nehmen wir etwa 0,5 Liter Luft auf. Wie viel Luft atmet ein Erwachsener am Tag ein?
  • Die Vitalkapazität ist das Lungenvolumen, das nach maximaler Einatmung (Inspiration) auf einmal ausgeatmet werden kann. Stimmt es, dass die Vitalkapazität mit dem Alter abnimmt?
  • Die Atmung wird durch das Zusammenziehen und Entspannen ... ermöglicht.
  • Die Atmung wird durch ... gesteuert.
  • Für die Hauptabwehr von Krankheitserregern in der Lunge ist/sind ... verantwortlich.
  • Stimmt diese Behauptung?\nBeim Einatmen steigt der Luftdruck in der Lunge.
  • Stimmt diese Behauptung?\nBeim Ausatmen steigt der Luftdruck in der Lunge.
  • Jedes einzelne Lungenbläschen ist von ... umgeben.

3D-Modelle

Atmungssystem

  • Lunge - Paarweise angelegtes Organ, das dem Gasaustausch dient. Der Sauerstoff gelangt aus der eingeatmeten Luft ins Blut und aus dem Blut wird Kohlendioxid abgegeben. Der linke Lungenflügel besteht aus zwei, der rechte Lungenflügel aus drei Lungenlappen. Das Zusammenziehen des Zwerchfells und der Zwischenrippenmuskulatur verändert das Volumen des Brustkorbs, dem folgt die Lunge passiv.
  • Luftröhre - Dient der Luftleitung zwischen der Lunge und dem Kehlkopf. Ist durch hufeisenförmige Knorpelspangen verstärkt.
  • Nasenhöhle
  • Rachenhöhle
  • Kehlkopf - Organ der Stimmbildung. Beim Schlucken verhindert der Kehldeckel, dass die Nahrung in die Luftröhre gelangt.
  • Zwerchfell - Zieht sich beim Einatmen zusammen und flacht deswegen ab: das Volumen des Brustkorbs wird größer und die Lunge dehnt sich aus. Beim Ausatmen entspannt es sich und zieht sich in den Brustkorb zurück: das Volumen der Lunge wird kleiner.
  • Rippen - Die die Brustkorbwand bildenden Knochen. Beim Einatmen wird der Rippenbogen von der Zwischenrippenmuskulatur gehoben, beim Ausatmen gesenkt.
  • Brustbein
  • Zwischenrippenmuskulatur - Die für die Bewegung der Rippen zuständigen Muskeln. Beim Einatmen wird der Rippenbogen von der Zwischenrippenmuskulatur gehoben, beim Ausatmen gesenkt.

Lungenbläschen

  • Bronchiolen - Die feinen Endverzweigungen der Atemwege münden in die Lungenbläschen.
  • Lungenbläschen - Ihre Wand ist aus einem einschichtigen Plattenepithel aufgebaut, durch das der Gasaustausch erfolgt.
  • Haargefäß - Mit anderem Namen: Kapillare. Durch die Wand der Kapillaren des kleinen Blutkreislaufs (Lungenkreislauf) erfolgt der Gasaustausch. Aus dem Blut wird Kohlendioxid in die Lungenbläschen abgegeben, während Sauerstoff ins Blut aufgenommen wird. Die roten Blutkörperchen transportieren Sauerstoff mit Hilfe ihres Proteinmoleküls, dem Hämoglobin.
  • Arteriole - Die Arterien und Arteriolen des kleinen Blutkreislaufs (Lungenkreislauf) transportieren das kohlendioxidreiche Blut vom Herzen weg zu den Lungenbläschen. Die Arteriolen verzweigen sich in die Haargefäße (Kapillaren).
  • Venole - Die Venen und Venolen des kleinen Blutkreislaufs (Lungenkreislauf) transportieren das sauerstoffreiche Blut von den Lungenbläschen weg zum Herzen. Die Haargefäße (Kapillaren) vereinigen sich zunächst zu Venolen und schließlich zu Venen.

Brustkorb

  • Lunge - Paarweise angelegtes Organ, das dem Gasaustausch dient. Der Sauerstoff gelangt aus der eingeatmeten Luft ins Blut und aus dem Blut wird Kohlendioxid abgegeben. Der linke Lungenflügel besteht aus zwei, der rechte Lungenflügel aus drei Lungenlappen. Das Zusammenziehen des Zwerchfells und der Zwischenrippenmuskulatur verändert das Volumen des Brustkorbs, dem folgt die Lunge passiv.
  • Luftröhre - Dient der Luftleitung zwischen der Lunge und dem Kehlkopf. Ist durch hufeisenförmige Knorpelspangen verstärkt.
  • Wahre Rippen - Die ersten 7 Rippen, die über ihren Rippenknorpel direkt am Brustbein ansetzen.
  • Falsche Rippen - Die Rippen 8–10, die über ihren Rippenknorpel mit dem Knorpel der 7. Rippe verbunden sind.
  • Rudimentäre Rippen (Fleischrippen) - Die Rippen 11–12, die nicht mit dem Brustbein verbunden sind.
  • Zwerchfell - Zieht sich beim Einatmen zusammen und flacht deswegen ab: das Volumen des Brustkorbs wird größer und die Lunge dehnt sich aus. Beim Ausatmen entspannt es sich und zieht sich in den Brustkorb zurück: das Volumen der Lunge wird kleiner.
  • Zwischenrippenmuskulatur - Die für die Bewegung der Rippen zuständigen Muskeln. Beim Einatmen wird der Rippenbogen von der Zwischenrippenmuskulatur gehoben, beim Ausatmen gesenkt.
  • Hauptbronchien - Die Luftröhre verzweigt sich in die zwei Hauptbronchien, die in die Lunge eintreten und sich dann weiter in Bronchien aufteilen.
  • Brustbein
  • Bronchien - Kleine Röhrchen, die die eingeatmete Luft sich immer weiter verästelnd in die Bronchiolen leiten.

Gasaustausch

  • einschichtiges Plattenepithel - Das dünnste Epithel. Es ist für den Gasaustausch verantwortlich.
  • Haargefäß - Mit anderem Namen: Kapillare. Durch die Wand der Kapillaren des kleinen Blutkreislaufs (Lungenkreislauf) erfolgt der Gasaustausch. Aus dem Blut wird Kohlendioxid in die Lungenbläschen abgegeben, während Sauerstoff ins Blut aufgenommen wird. Die roten Blutkörperchen transportieren Sauerstoff mit Hilfe ihres Proteinmoleküls, dem Hämoglobin.
  • Sauerstoff - Beim Abbau von organischen Stoffen (der Oxidation) wird die durch die Spaltung der kovalenten Bindung freigesetzte Energie zur ATP-Produktion verwendet. Die Oxidation benötigt Sauerstoff.
  • Kohlendioxid - Während der biologischen Oxidation entsteht aus organischen Molekülen in Anwesenheit von Sauerstoff Kohlendioxid, die durch die Spaltung der kovalenten Bindung freigesetzte Energie wird zur ATP-Produktion verwendet.

Rote Blutkörperchen

  • Sauerstoff - Beim Abbau von organischen Stoffen (der Oxidation) wird die durch die Spaltung der kovalenten Bindung freigesetzte Energie zur ATP-Produktion verwendet. Die Oxidation benötigt Sauerstoff.
  • Kohlendioxid - Während der biologischen Oxidation entsteht aus organischen Molekülen in Anwesenheit von Sauerstoff Kohlendioxid, die durch die Spaltung der kovalenten Bindung freigesetzte Energie wird zur ATP-Produktion verwendet.

Animation

Lage des Atmungssystems

  • Lunge - Paarweise angelegtes Organ, das dem Gasaustausch dient. Der Sauerstoff gelangt aus der eingeatmeten Luft ins Blut und aus dem Blut wird Kohlendioxid abgegeben. Der linke Lungenflügel besteht aus zwei, der rechte Lungenflügel aus drei Lungenlappen. Das Zusammenziehen des Zwerchfells und der Zwischenrippenmuskulatur verändert das Volumen des Brustkorbs, dem folgt die Lunge passiv.
  • Luftröhre - Dient der Luftleitung zwischen der Lunge und dem Kehlkopf. Ist durch hufeisenförmige Knorpelspangen verstärkt.
  • Nasenhöhle
  • Kehlkopf - Organ der Stimmbildung. Beim Schlucken verhindert der Kehldeckel, dass die Nahrung in die Luftröhre gelangt.

Lunge

  • Luftröhre - Dient der Luftleitung zwischen der Lunge und dem Kehlkopf. Ist durch hufeisenförmige Knorpelspangen verstärkt.
  • Hauptbronchien - Die Luftröhre verzweigt sich in die zwei Hauptbronchien, die in die Lunge eintreten und sich dann weiter in Bronchien aufteilen.
  • Bronchien - Kleine Röhrchen, die die eingeatmete Luft sich immer weiter verästelnd in die Bronchiolen leiten.

Narration

Beim Einatmen vergrößert sich durch Kontraktion des Zwerchfells und der Zwischenrippenmuskulatur das Volumen des Brustkorbs, wodurch sich die Lunge passiv ausdehnt. Aufgrund der Volumenerhöhung strömt Luft in die Lunge. Beim Ausatmen strömt Luft wegen der Volumensenkung aus der Lunge heraus.

Die eingeatmete Luft gelangt durch die Nasenhöhle bzw. Mundhöhle in die Rachenhöhle und strömt dann durch die Luftröhre in die Hauptbronchien. In die Lunge gelangt die Luft durch die Hauptbronchien, die sich zunächst in Bronchien und schließlich in Bronchiolen verzweigen. Die Y-förmigen Verzweigungen bilden einschließlich der Hauptbronchien insgesamt 20-23 Teilungsgenerationen. Nach der 17. Teilungsgeneration findet bereits ein Gasaustausch durch die Wand der Bronchiolen statt. Die Endverzweigungen münden in die Lungenbläschen.

Durch das einschichtige Plattenepithel der Lungenbläschen erfolgt der Gasaustausch: Sauerstoff gelangt ins Blut und Kohlendioxid wird aus dem Blut abgegeben. Dadurch wird das Blut im kleinen Blutkreislauf, das heißt im Lungenkreislauf mit Sauerstoff angereichert, also sauerstoffreich. Unsere Zellen verwenden Sauerstoff bei den abbauenden Stoffwechselprozessen, bei denen als Nebenprodukt das ausgeatmete Kohlendioxid entsteht.

Verwandte Extras

Die lungenschädigende Wirkung des Rauchens

Rauchen schadet dem Atmungsapparat: es kann COPD und Lungenkrebs verursachen.

Die Stimmerzeugung

Bei der Stimmerzeugung werden die Stimmbänder durch die ausströmende Luft in Schwingung versetzt.

Das Herz

Die zentrale Pumpe des Kreislaufsystems kontrahiert mehrere Milliarden Mal in unserem Leben.

Das Kohlendioxid (CO₂) (Grundstufe)

Farbloses, geruchloses Gas, schwerer als Luft. Notwendig für die Photosynthese von Pflanzen.

Das menschliche Blut

Besteht aus roten und weißen Blutkörperchen, Blutplättchen und Blutplasma.

Der Blutkreislauf

Der kleine Blutkreislauf versorgt den großen mit Sauerstoff aus der Lunge für den Körper.

Der obere Verdauungstrakt

Die Nahrung gelangt aus der Mundhöhle durch das Schlucken in den Magen.

Der Sauerstoff (O₂) (Grundstufe)

Der Sauerstoff ist das häufigste Element der Erde und zum Leben unentbehrlich.

Die ableitenden Harnwege

Die ableitenden Harnwege sorgen für die Ausscheidung von schädlichen und überflüssigen Stoffen.

Die Kiemenatmung

Blutgefäße in den Kiemen der Fische nehmen Sauerstoff auf und geben Kohlendioxid ab.

Die Knochen des Brustkorbs

Der Brustkorb wird von Rippen, Brustbein und Brustwirbelsäule gebildet.

Die tiefe Beinvenenthrombose und die Lungenembolie

Ein in den tiefen Beinvenen entstandenes Blutgerinnsel kann, wenn es in die Lunge gelangt, eine tödliche Lungenembolie verursachen.

Das Kohlendioxid (CO₂) (Mittelstufe)

Farbloses, geruchloses Gas, schwerer als Luft. Notwendig für die Photosynthese von Pflanzen.

Der Sauerstoff (O₂) (Mittelstufe)

Der Sauerstoff ist das häufigste Element der Erde und zum Leben unentbehrlich.

Added to your cart.