Ihr Warenkorb ist leer

Einkaufen

Stück: 0

Summe: 0,00

0

Äolische Prozesse in Wüsten

Äolische Prozesse in Wüsten

Der Wind spielt als exogene Kraft eine wichtige Rolle bei der Wüstenformung.

Erdkunde

Schlagwörter

Wind, Landschaftsform, Wüste, Düne, Sanddüne, Sand, Erosion, Pilzfelsen, Tafelberg, Oberfläche, exogene Kräfte, Oase, Physiogeographie, Geomorphologie, Erdkunde

Verwandte Extras

Die Klimazonen

Unsere Erde ist unterteilt in Geo-, Klima- und damit zusammenhängend in Vegetationszonen.

Die Oase

Oasen sind Vegetationsflecken in Wüsten oder Halbwüsten. Sie entstehen dort, wo es Wasser gibt.

Die planetarische Zirkulation

Die Temperaturunterschiede zwischen Polar- und Äquatorregionen verursachen Luftzirkulationen.

Landschaftsformung durch Flüsse

Fließgewässer spielen bei der Landschaftsformung eine bedeutende Rolle: sie tragen ab, transportieren und lagern ab.

Landschaftsformung durch Meere

Das Meer als exogene Kraft spielt bei der Landschaftsformung eine bedeutende Rolle.

Äolische Prozesse an Meeresküsten und in Steppen

Der Wind spielt als exogene Kraft eine wichtige Rolle bei der Formung der Gebiete mit mäßiger Pflanzendecke.

Der Gletscher (Mittelstufe)

Gletscher sind aus Schnee hervorgegangene Eismassen, die sich langsam, eigenständig bewegen.

Die Entwicklung von Seen

Stillgewässer entstehen durch endogene und exogene Prozesse sowie menschliche Eingriffe.

Die Windkraftanlage

Sie wandelt die Energie des Windes in elektrische Energie um.

Die Windmühle

Die Windmühle wandelt die Bewegungsenergie des Windes in mechanische Energie um.

Das Dromedar

Das Dromedar, auch als Einhöckriges bekannt, ist unter den Bewohnern der Wüstengebiete hoch angesehen und unverzichtbar.

Der Dickschwanzskorpion

Androctonus australis ist eine der gefährlichsten Skorpionarten.

Das Beduinenlager

Die halbnomade Lebensweise der Beduinen ist an das Wüstenklima angepasst.

Added to your cart.